Wie lange muss ich vor einer Anästhesie nüchtern bleiben?

Generell empfohlen wird bei Erwachsenen:

  • Letzte feste Nahrung bis 6 Stunden vor der Anästhesie
    • leichte Kost, wenig Fett, soll nicht lange im Magen verbleiben
  • Letzte klare Flüssigkeit (Wasser, Tee, Kaffee ohne Milch) bis zu 2 Stunden vor der Anästhesie
    • keine großen Flüssigkeitsmengen, etwa 100 ml (ein halbes Glas voll) pro Stunde in der Zeit bis zur Nüchternheit
  • Für Kinder gelten altersabhängig unterschiedliche Zeiten, bitte richten Sie sich nach den Angaben, die Sie im Vorgespräch erhalten!

Welche Medikamente muss ich vor einer Operation absetzen?

Das kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. Bitte lassen Sie sich hierzu im Vorgespräch zur Anästhesie beraten.

Besondere Hinweise sind nötig, wenn Sie etwa folgende Medikamente nehmen:

  • Blutgerinnungshemmer
    • z.B. Marcumar®, Pradaxa®, Eliquis®, Clopidogrel®, ASS
  • Diabetesmedikamente
    • z. B. Insulin, Metformin®, Glucophage®
  • Prostata-Medikamente
    • z. B. Tamsulosin®, Doxazosin®

Bitte, bringen Sie eine aktuelle Medikamentenliste mit zum Vorgespräch!

Warum brauche ich Abholung und Betreuung für 24 Stunden nach der OP?

Bei der Anästhesie werden sehr wirksame Medikamente benutzt, die das Bewußtsein und die Kritikfähigkeit sowie die Koordination auch noch nach Stunden beeinträchtigen können.

Darum ist es nicht gestattet

  • innerhalb der ersten 24 Stunden aktiv am Straßenverkehr teilzunehmen
  • wichtige Entscheidungen zu treffen
  • wichtige Rechtsgeschäfte zu tätigen
  • Alkohol zu trinken
  • Medikamente ohne ärztlichen Rat einzunehmen

Was ist der Unterschied zwischen einem Tubus und einer Larynxmaske?

  • Ein Tubus ist ein Atemschlauch, der in tiefer Narkose durch den Kehlkopf in die Luftröhre eingeführt wird. Er kann die Atemwege sicher abdichten und wird beispielsweise für Vollnarkosen dann benutzt, wenn im Mund oder am Kiefer operiert werden muss.
  • Eine Kehlkopfmaske wird auch zum Freihalten der Atemwege benutzt, wenn eine komplette Abdichtung der Luftröhre nicht notwendig ist. Sie sitzt im Rachen oberhalb des Kehlkopfes und wird ebenfalls in tiefer Narkose eingeführt. Ein Würgereiz tritt nicht auf, da dieser medikamentös aufgehoben ist. Da keine Atemwegsschleimhäute berührt werden, tritt seltener Heiserkeit oder Hustenreiz nach der OP auf.

Kontakte

Adresse

Nikolausberger Weg 43
37073 Göttingen

Telekontakte

Tel.: 05 51 / 38 42 03 70

Fax: 05 51 / 38 42 03 79

Mail: info@pk43.de

Sprechzeiten

Mo. - Fr.: 8:00 - 13:00 Uhr

und nach Vereinbarung

 

 


Stand: 08. 09. 2016Impressum/Datenschutzerklärung